Lovepoint Testbericht & Erfahrungen

Anbieter Lovepoint
Pro & Contra
  • Sehr hohe Frauenquote
  • Keine automatische Vertragsverlängerung
  • Gute Sicherheitsstandards und hohe Diskretion
  • Homepage wirkt etwas in die Jahre gekommen
Anzahl Mitglieder
  • 480.000
Verhältnis Geschlechter
  • 58% Frauen
  • 42% Männer
Preise
  • 3 Monate: 99,00€ (33,00€ / Monat)
  • 6 Monate: 129,00€ (21,50€ / Monat)
  • 12 Monate: 149,00€ (12,41€ / Monat)
  • Mitgliedschaft für Frauen kostenlos
Aktion Kostenlos anmelden
Lovepoint Bewertung
  • Mitglieder & Kontaktchancen
  • Registrierung & Bedienung
  • Preise & Vertrag
  • Sicherheit & Anonymität
  • Support & Service

Fazit

Die Stärken bei Lovepoint liegen im Bereich Affäre/Seitensprung und weniger bei der klassischen Partnervermittlung. Hier lässt sich tatsächlich auf relativ einfachem Wege ein erotisches Abenteuer finden. Das Preis/Leistungsverhältnis kann, verglichen mit der Konkurrenz, überzeugen. Ein großer Mitgliederstamm, kaum Fake-Profile und die hohe Frauenquote sprechen für Lovepoint. Das in die Jahre gekommene Design könnte allerdings eine Neugestaltung vertragen.

4.8
User Rating: 2.5 (2 votes)
Sending

Lovepoint im Praxistest

Mit 500.000 Mitgliedern ist Lovepoint eines der größten Flirtportale für Seitensprünge und erotische Kontakte in Deutschland. Seit 1999 vermittelt der Anbieter bereits Kontakte über das Internet. Ob sich eine Anmeldung bei Lovepoint lohnt erfahren Sie in unserem Praxis-Test.

Betrug oder Abzocke? Ist Lovepoint seriös?

Die Online-Dating-Branche wimmelt vor Betrugsmaschen und unseriösen Anbietern. Vor einer Anmeldung sollte daher in jedem Fall die Seriosität des Unternehmens überprüft werden.

Lovepoint kann durch ein langes Marktbestehen von über 15 Jahren punkten. In Bezug auf Datenschutz wurde das Unternehmen vom TÜV Saarland zertifiziert und wird fortwährend kontrolliert.

Ein großes Ärgernis bei vielen Datingportalen sind sogenannte Fake-Profile. Ein häufiger Abzock-Trick ist, dass Interessenten um einen Rückruf über eine teure 0900-Nummer gebeten werden. Mittels spezieller Softwaresysteme und eigens hierzu eingestellter Mitarbeiter geht Lovepoint nach eigener Aussage aggressiv gegen unseriöse Profile vor.

Die Mitgliederstruktur bei Lovepoint

Aufgefallen ist uns bei Lovepoint der vergleichsweise hohe Frauenanteil für ein Seitensprungportal. Der Grund hierfür liegt zum einen darin, dass Frauen die Website generell kostenlos nutzen können und Lovepoint ebenso die klassische Partnervermittlung („Traumpartner“) anbietet. Derzeit verteilt sich die Mitgliederstruktur für die beiden Zielgruppen wie folgt:

  • 35% männlich / 65% weiblich (auf der Suche nach „Traumpartner“)
  • 59% männlich / 41% weiblich (auf der Suche nach „Erotisches Abenteuer“)

Das Durchschnittsalter der angemeldeten Frauen liegt bei 32 Jahren. Bei den Männern sind es 37 Jahre.

Die Gratis-Mitgliedschaft für Frauen führt leider auch dazu, dass viele Frauen sich „einfach nur mal“ anmelden und kein wirkliches Interesse an einer Kontaktaufnahme haben. Inaktive „Karteileichen“ werden jedoch laut Lovepoint konsequent gelöscht.

Preise und Vertragsgestaltung

Während unseres Tests bot Lovepoint nur eine einzige Tarifoption an. Das Paket „VIP-Mitgliedschaft“ kostet 149 Euro im Jahr (12,41 EUR/mtl.) und beinhaltet alle Funktionen in beiden Vermittlungsplattformen (Erotikabenteuer- + Traumpartner-Mitgliedschaft).

Man muss Lovepoint bei der Vertragsgestaltung zugute halten, dass sich die kostenpflichtige Mitgliedschaft nicht automatisch verlängert. Unvorhergesehene Kosten und Ärgernisse aufgrund des Versäumens von Kündigungsfristen sind daher ausgeschlossen.

Gezahlt werden kann per Kreditkarte (Visa & Mastercard), Lastschrift oder Überweisung. Die Zahlung wird dabei über ein Drittunternehmen abgewickelt, sodass der Name Lovepoint auf keinen Kontoauszügen auftaucht.

Anonymität und Datenschutz

Lovepoint ist sich bewusst, dass Männer und Frauen auf der Suche nach einer Affäre ein besonders hohes Bedürfnis nach Diskretion und dem Schutz der eigenen Daten haben. Wahlweise ist auch eine komplett anonyme Registrierung für den Service möglich. Hierzu sollten Sie folgende Dinge beachten:

  • Legen Sie zur Registrierung eine separate Email-Adresse (gmx.de, web.de, etc.) an, die keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulässt und im Zweifel einfach gelöscht werden kann.
  • Geben Sie für das Partnermatching kein exaktes Geburtsdatum an (Das Geburtsjahr ist für eine geeignete Partnervorschläge ausreichend).
  • Denken Sie sich einen Spitznamen anstelle Ihres echten Vornamens zur Anmeldung aus.
  • Kommunizieren Sie mit Ihrem Flirtpartner ausschließlich im geschützten Onlinebereich und geben Sie niemals persönlichen Daten (Telefonnummer, Anschrift, etc.) heraus.

Um gegen Hackerangriffe geschützt zu sein, investiert Lovepoint umfangreich in die IT-Systeme und speichert so wenig persönliche Daten wie möglich ab. Da kein Anbieter einen hundertprozentigen Schutz gewährleisten kann, ist eine anonyme Anmeldung im Zweifel stets ratsam.

Schreibe einen Kommentar

Rating